Rapman 3D Drucker Kurzanleitung

From ProjectKitchen Wiki
Jump to: navigation, search

3D Modell zeichnen und als .stl exportieren

3D Modell zeichen mit einer Software die in ein Stereo Litographie File (*.stl) exportieren kann. Dies geht z.b. sehr einfach mit Google-Sketch-Up mithilfe eines zusätzlichen Plugins.
Anleitung dafür liegt im Ordner SWSetup
sketchup_to_stl.pdf
 sowie das entsprechende Plugin
skp_to_dxf_fuer_sketchup_6_7_8_Make_2013.rbz
(für Sketchup versions 6,7,8, Sketchup Make & Sketchup 2013)
oder
skp_to_dxf_fuer_sketchup_version_8
(nur für Sketchup Version 8 mainenance release 2)
Für die Installation des Plugins, muss die Datei lediglich in das Verzeichnis:

“C:\program files\google\google sketchup [VERSION]\plugins”

kopiert werden.

Wie in der Anleitung für den STL Export sketchup_to_stl.pdfbeschrieben, kann das Model in Sketchup über „Datei->Export to DXF or STL, dann Einheit auswählen, dann stl als DXF option auswählen“ exportiert werden.

Das exportierte stl File kann noch nicht direkt gedruckt werden. Vorher muss es mit der Software Axon bearbeitet werden.

 

Stl datei für den Druck vorbereiten & Druck Setup konfigurieren

Der Drucker Ist ein Rapman 3.0 von Bits from Bytes.
Die Quelle für die erforderliche Drucker-Software gibt es unter folgendem Link zum Download

http://3dpedia.3dsystems.com/display/BFBCustTechRes/Download+Axon?os_username=bfbcustomer&os_password=3dprinting
!! Achtung, mit den neuen Versionen gibt es Probleme mit unserem Drucker, erfolgreich getestet wurde die Version 2.1.0 , welche sich auch im Ordner SWSetup befindet !!

Nach dem Starten der Software muss man die Printer Configuration auswählen:
„RapMan 3.0“ mit „1“ Extruder und das entsprechende verwendete Material („ABS“ / „ PLA“) auswählen.

Es gibt 2 „Open“ Schaltflächen, mit Open in der „STL File Kategorie“ kann das exportierte STL File geladen werden.
Wenn das STL File geöffnet wurde, wird das 3D Objekt auf dem Druckbett angezeigt und es kann verschoben und skaliert werden.

Über die Schaltfläche „Build“werden die Optionen zum erzeugen der Datei für den Drucker angezeigt.

Hier können die Druckparameter gewählt werden wie die Dicke der gedruckten Schichten (Layer thickness), das verwendete Material, und ein Pattern mit welchem Volle Körper ausgefüllt werden. Über Fill density kann das Pattern noch verfeinert/gröber eingestellt werden.
Mit dem Klick auf „Build“ wird nun die endgültige Datei erzeugt. Dieser Vorgang kann je nach Objekt und Einstellungen einige Zeit dauern. Anschließend mit OKdas Fenster schließen.
Nun kann die Endgültige Druckdatei für den Drucker gespeichert werden.

In den Standard-Einstellungen wird unter dem Objekt ein kleines Gitter erzeugt, wodurch sich das Objekt besser unbeschädigt vom Druckbett lösen lässt.

 Dazu bitte auf die Schaltfläche„Save Build File“ klicken und den Pfad auswählen.
Die Druckdatei hat die Endung „.bfb“

Datei auf den Drucker transferieren und drucken

  • Für den Druck muss das vorher generierte „.bfb“ File auf eine SD-Karte kopiert werden.
  • SD-Karte beim 3D Drucker einstecken
  • Drucker einschalten (Großer Kippschalter)
  • Im Menü des Druckers mit den Pfeiltasten auf der SD-Karte die richtige Datei auswählen
  • Druck starten

Hinweis: Der Drucker sollte nicht für lange Zeit unbeaufsichtigt drucken, da es schon vorgekommen ist dass der Wagen versucht hat über den Rand hinauszufahren (macht sich durch laute Geräusche bemerkbar)

>>>>> VIEL SPASS! :) <<<<<